© HVV Pivitsheide V.L. e.V. - 2018
Mühlenteichfest 2019
Heimat-und Verkehrsverein
Pivitsheide V.L. e.V.

Malwettbewerb in der Kusselbergschule  - Ein Beitrag zur Verschönerung des Ortsteils

„Ideen kosten erst mal nichts.“ Von diesem Motto ließ sich Friedrich Diekhof leiten, als er sich Gedanken darüber macht, wie man die wirklich nicht schön anzuschauenden Stromkästen im Ortsteil verschönern könnte. Er besprach die Situation mit seinem „Handwerkerteam“ und schlug vor die Kästen mit schön gestalteten Motiven zu bekleben. Von einhundert Kästen sollten erst einmal fünfzehn, die den Stadtwerken gehören, umgestaltet werden. Um die Kosten zu ermitteln und das Aussehen zu testen, wurde ein Kasten in der Nähe des Mühlenteiches mit Fotofolie beklebt. Was da zu sehen ist, kann schon gefallen, kostet aber auch einiges. Hinsichtlich der Motive macht Vorsitzender Dieter Buckoh den Vorschlag die Kusselbergschule mit einzubeziehen und einen Malwettbewerb zu veranstalten. Mit der Schulleiterin Frau Marion Czychun wurde vereinbart, jede Jahrgangsstufe malt ein Objekt, das der HVV erstellt hat und auch betreut. Das sind die Torbögen und der Mühlenteich. Aus den Bildern sollte dann pro Jahrgang, also Klassen 1 – 4, ein „Siegerbild“ ausgewählt werden. Mit diesem Konzept wurde der Vorsitzende bei der Suche nach Sponsoren fündig. Die Volksbank erklärte sich bereit, mit 1.500,00 € und die Stadtwerke mit 500,00 €, das Projekt zu unterstützen. Nach Fotovorlagen wurde von den Kindern gemalt und geklebt. Die Ergebnisse waren so gut, dass es schwerfiel, Siegbilder zu finden. Letztlich wurden sie von einer Auswahlkommission gefunden. Da die Stromkästen in der Nähe der gemalten Objekte nicht zum Bekleben geeignet waren, wurde entschieden, die Bilder als Folientafeln an den jeweiligen Standorten dauerhaft auszustellen. Weitere Bilder werden später auf die Kästen aufgebracht. Jeder Jahrgang erhielt eine Siegprämie von 125,00 €.  Bei der Preisübergabe stellte Friedrich Diekhof den Ablauf des Projektes kurz vor und zeigte sich von dem Ergebnis begeistert. Stellv. Bürgermeisterin Chris-Dore Richter lobte das Projekt und die künstlerischen Leistungen der Schülerinnen und Schüler und übergab die Preise an die Siegerinnen und Sieger. Schulleiterin Frau Marion Czychun war rundum zufrieden mit der gemeinsamen Aktion. Denn den jungen Künstlerinnen und Künstlern hat die Sache augenscheinlich Spaß gemacht. Aussage eines Schülers: „Bei den alten Männern des Heimat- und Verkehrsvereines, da müssen wir uns anstrengen, damit die Bilder schön werden.“
Text: Gerd Kaulvers Fotos: Gerd Kaulvers

Der Heimat-und Verkehrsverein bedankt sich bei allen Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen, Lehrer

und den Sponsoren für die erfolgreiche Aktion.

Zum Schutz der Kinder werden Fotos auf dieser Seite nicht veröffentlicht.